Meine liebe Lydia!

Heute empfing ich große Post. 1 Brief von Dir, von Isenburgs 1 Karte, 1 Karte Fritz Wilke bei Sedan verwundet und liegt in Geldern Rhld., 1 Karte Ernst Herberg und Brief von Raab. Wilh. u Mariechen haben Fritz besucht. Soeben Löhnung gehabt. Unsere Offiziere mußten gestern morgen plötzlich zur Front abreisen. Ein Feldwebel – Leutnant führt vorläufig unsere Comp. Weitere Offiziere haben wir nicht. Es heißt wir würden die ersten Tage durch Landsturm abgelöst. So lange das Regenwetter anhält ist hier nicht sehr viel los und wird eine Veränderung mal erwünscht. Wir werden ja doch nur hinter der Front verwendet. Hast Du mein Bild denn noch nicht? Ich hatte die Karte 1 Tag früher abgeschickt. Ja, rasieren giebt es hier nicht, werde dann doch wohl den Bart abmachen müssen, wenn ich wieder kommen will.
Herzl. Gruß und Kuß
Dein Ernst
Unsere Korrespondenz soll von jetzt ab jedes Mal vom Batl. abgestempelt werden.