Mein liebes Märgelchen!

Was machst Du denn zu Hause, jetzt wo Hulda fort ist, hilfst Du doch sicher fleißig. Du hast mir ja geschrieben, daß Du die Küche geschrubt [sic] hättest. Das ist recht, Du und auch Egon müßt Eurem Mütterchen immer tüchtig helfen. Sag Mutter, ich hätte Ihren Brief (28.8) und Karte (28.8), auch von Raab einen Brief gestern erhalten. Gestern war ich in Metz, von wo ich Euch mein Bild schickte. Ich sah da noch 4 gefangene franz. Soldaten und auch viele leichte [sic] Verwundete deutsche Krieger, die in die Heimat geschickt wurden. Wenn wir die Franzosen, Russen und Engländer alle gefangen haben, dann komme ich wieder zu Euch. Sag Mutter, ich hätte graue Uniform, aber deshalb käme ich doch nicht an die Front. Also grüße Dein Mütterchen und Brüderchen. Besonders grüßt und küßt Dich Dein Väterchen. Alle.

Sag Mutter sollte sich mal um die amtliche Unterstützung kümmern, die bestimmt sei auch ohne den abgestempelten roten Zettel. Grüße Remscheids.

neuenweg_74_oberrahmende
Die Wohnung in Oberrahmede:  (Trimpop im Erdgeschoß, Remscheid im Obergeschoß)