Meine liebe Lydia!
Heute Morgen empfing ich Deinen und Egons Brief vom 8.11. Gestern Abend Deine und Egons Karte vom 6.11. Viel neues [sic] weiß ich allerdings heute Abend nicht zu berichten. Husberg Neuenrade ist heute Nachmittag auf 7 Tage in Urlaub gefahren. Er hatte auch durch das Amt und Landratsamt den Urlaub nachgesucht. Mehr wie 7 Tage werde ich auch wohl kaum bekommen. Bis jetzt liegt allerdings noch kein Gesuch auf dem Batl. vor. Speckenbach will auch selbst hier ein Gesuch auf Beurlaubung einreichen. Seitens der Firma erhielt er Bescheid, daß ihm von dort kein Erfolg versprochen werden konnte. Mit keinem Worte erwähnen die allerdings von G. Nachrodt. Den Brief habe ich gelesen. Hoffentlich kommt mein Gesuch bald an, damit ich evtl in der nächsten Woche auch als persönlicher Gratulant bei Dir erscheinen kann. Hier muß man Geduld haben, mit Gewalt ist hier nichts zumachen.
Hier in Metz sind seit einigen Tagen wieder verschärfte Bestimmungen eingetreten. Z.B. darf ohne Erlaubnis des Polizeimeisters keiner in den Festungsbereich kommen. So ähnlich ist es, wie im Anfang. Dies ist eine Folge des kollosalen Fremdenbesuchs hier und Verdacht der Spionage. Hier in unserer nächsten Umgebung ist vom Kriegsschauplatze nichts zu berichten. Man hört sein einigen Tagen keinen Schuß mehr. Meinem Verstande nach wird hier nur von Metz eine Verteidigungsstelle eingenommen, dagegen im Norden mit aller Kraft vorangedrängt. Alle Berichte lauten ziemlich günstig. – Seid Ihr dann am Sonntag den ganzen Weg bis Altena zu Fuß gemacht? Ich muß mich wundern. Warst doch gewiß dann recht müde und hast darauf gut schlafen können. – Für uns war gestern eine Nachtübung vorgesehen, fiel aber aus, weil eine solche Übung erst höheren Ortes genehmigt sein muß. Heute war Löhnungsapell, im übrigen der übliche Dienst. Die 1. Comp. vom Landw. Regt 30 ist vorgerückt, d.h. sie hat eine ander [sic] Comp. desselben Rgts, die bis dahin auf Vorposten gestanden hatten, abgelöst. Ich hörte dies von und auf dem Landwehr Rgt. zugeteilten Leuten. Sonst nichts Neues mehr. Morgen mehr. Noch alles wohlauf. Hoffentlich auch dort. Tausend herzliche Grüße und Küsse, auch für unsere Lieblinge
Dein Ernst
Auf baldiges Wiedersehen!