Meine liebe Lydia!
Heute Morgen um 6 Uhr hier am Knüppeldamm angelangt. Jetzt ist es ½ 9 Uhr. Anbei erhältst Du ein Gruppenbild, worauf die sämmtliche [sic] Unteroffiziere unsere Comp. siehst. Ich bekomme noch 5 Stück davon, die ich Dir nach Erhalt zusenden werde und von dort aus verteilen kannst. Meine Einzel-Abnahme war noch nicht fertig. Es ist noch nicht bestimmt, ob ich sie überhaupt bekomme. Es ist möglich, daß ich mal den Comp. Radfahrer vorbeischicken kann, zum Abholen. Nach Erhalt erhältst Du sofort eines. Sonst neues weiß ich nicht. Liege augenblicklich zu fünfen in einer Deckung. Das Feuer ist angemacht und sind wir dabei uns einen guten Kaffee zu brauen. Dazu wollen wir dann das Frühstück einnehmen. Von 6 – 8 Uhr habe ich geschlafen, um an der verkürzten Nachtruhe etwas nachzuholen. Einen kleinen Cognak habe ich auch schon gehabt. Die Braut meines Nebenmannes auf dem Bilde von mir rechts hatte Namenstag. Zu Ehren dieser haben wir es getrunken. Sie war auch die Spenderin. Gestern gab unsere Comp. 8 Mann ab (Freiwillige), die in die Gegend von Arras kommen sollen. Es heißt zur Gründung einer Armee. 600 Mann mußte unsere Brigade stellen. Es sind wahrscheinlich Rekruten für die Armee ausersehen, die mit abgegebenen erprobten Kriegern vermischt werden sollen. Wenn es geht, morgen mehr. Grüße unsere lieben Kinder, und Elly.
Herzliche Grüße und Küsse
Gott befohlen! Dein Ernst