Meine liebe Lydia!

Heute noch mal wieder einen Brief. Den gestern geschriebenen Brief habe ich auch noch. Da es gestern unbestimmt war, ob wir abrückten oder nicht, wurde keine Post abgenommen. Und bekommst Du denn wohl beide Briefe zusammen. Die Karte von Husberg füge ich bei. An letzteren habe ich heute schon geschrieben, ebenso eine Karte an die Schwelmer Eisengießerei in Schwelm, wo ich in meinem Urlaub 3 Fenster nach Enders bestellt hatte. Kattwinkel frägt ja in dem Briefe dieserhalb noch mal an. Es ist noch nicht bekannt, ob wir noch länger hier bleiben oder nicht. Es ist jetzt gleich 11 Uhr. Habe Apell in eisernen Portionen. Werde daher eine kleine Pause machen müssen und dann nach dem Apell den Brief beendigen. Seit gestern Nachmittag regnet es ununterbrochen. Es ist aber sehr warm dabei, so das richtige Maiwetter. Also jetzt für eine halbe Stunde Schluß. – Jetzt ist der Apell beendet. Heute scheint es wieder keine Post zu geben. Die geschriebene Post soll die Feldküche abnehmen. Letztere ist nachtsüber in Werwick, ebenso liegt unser Feldwebel dort. Er kommt von Zeit zu Zeit mal hier hin. Im übrigen führt sonst in seiner Vertretung ein aktiver Sergeant die Feldwebelgeschäfte. Soeben giebt es Mittagessen. Sauerkraut, ohne Kartoffel mit Rindfleisch. Ich verzichte. Habe eben noch gut gefrühstückt. Kommisbrot, dazu die mir geschickte Butter und Schinken genommen. Ein Liter Milch habe ich auch heute Morgen zur Hälfte getrunken. Kostet 20 ₰ das Liter. Die Milch holen wir auf einem nebenliegenden Bauernhofe. Butter wird hier nicht verkauft von den Bauern. Die es in den Geschäften giebt, kostet 2 M das ȹ. Reims liegt noch in einem neu eroberten Gebiete und ist es möglich, daß Butter dort so billig zu haben ist. Sonst wüßte ich nicht neues zu berichten, es geht Euch hoffentlich noch alle recht gut. Bei mir ist dies auch noch Gott sei Dank der Fall. Womöglich morgen mehr. Grüße Elly und Remscheids. Ebenso Gruß und Kuß für unsere lieben Beiden.
Besonders sie Du herzlichst gegrüßt und geküßt, allerbeste
Von Deinem Ernst