Meine liebe Lydia!

Gestern Nachmittag erhielt ich Deinen Brief vom 27.5. Außerdem noch die beiliegende Karte. Habig ist mit mir in Metz gewesen und augenblicklich als Schreiber kommandiert. Seit heute morgen sind wir in vorderster Stellung, es heißt auf 3 Tage. Dann soll es 3 Tage Ruhe geben, wahrscheinlich in W. Jetzt sind noch Strümpfe in der Comp. verteilt worden, ich habe 2 Paar bekommen. Außerdem 1 Hemd. Bin also mit allem gut versorgt. – Es heißt, demnächst sollen die Compagnien Urlaub erhalten. Und zwar sollen immer fahren 1 Untfz und 10 Mann. Auf wie viel Tage weiß ich nicht. Es soll dem Rang nach gehen. Vielleicht hätte ich dann das Glück in Kürze zu kommen, es wäre schön, nicht? Habe heute wieder herrliches Wetter. Sonst weiß ich nichts Neues zu berichten. Denke mal, heute den 1.6. Bald schon 10 Monate im Kriege. Wer hätte das gedacht. So Gott will morgen mehr. Grüße Remscheids und Elly, Herzl Gruß und Kuß, auch für unsere Kinder. Besonders herzl. Gruß und Kuß für Dich allerbeste
Dein Ernst
Es fehlt mir sonst nichts. Ich komme mit meinen Portionen gut aus.